Kapellen Turtles
Baseball & Softball
Seit 1988

Facebook News

Mini-Turtles nach der Sommerpause stark wie zuvor Nach 6 langen Wochen Pause während der Ferien, und einer nur kurzen Vorbereitung zum Saisonendspurt, starteten die Mini-Turtles bereits am 02.09. auf heimischen Boden. Als Gäste kamen die Nightmares aus Neunkirchen, die Kottenforst Saints und die Cardinals aus Köln. Die Mini-Turtles traten zuerst gegen die Cardinals an. Das bislang beste Team diese Saison, das man als einziger der Liga bereits besiegen konnte. Es versprach ein spannendes Spiel zu werden. Das bekam das anwesende Publikum dann auch zu sehen. Vorerst lagen die Mini-Turtles klar im Vorteil, doch die Cardinals kämpften stark und zeigten, das man in Köln auch gut trainiert hat. Am Ende waren die Mini-Turtles jedoch etwas cooler und gerissener und beendeten die Partie mit 13:12 für sich. Im 2. Spiel traf man auf die Neunkirchen-Nightmares. Hier waren die Mini-Turtles von Beginn an dominant und gewannen klar mit 23:07. Die letzte Begegnung hieß Kapellen-Turtles vs. Kottenforst Saints. Über die gesamte Saison waren die Spiele stets hart umkämpft. Wie bereits zu Beginn des Spieltages, stand nun auch zum Abschluss ein wahrer "Klassiker" auf dem Programm. Mit 2 Siegen im Rücken, starteten die Mini-Turtles unheimlich stark. Doch die Saints kämpften ebenso stark dagegen. Auch dieses Spiel blieb bis zum Ende spannend. Endergebnis 14:13 für die Turtles. Ein perfekter Spieltag für die Mini-Turtles. 3 Spiele, 3 Siege. Am vergangenen Samstag den 16.09. fuhr die Mannschaft dann nach Bonn an die Rheinaue zu den Capitals. Neben den Gastgebern traf man nochmal auf die Cardinals aus Köln. Mit dem Erfolg des vorigen Spieltages im Rücken, wollte man auch hier wieder glänzen und vor allem den großen Konkurrenten Köln erneut besiegen. Dies schien zu Beginn der Partie auch erstmal so, als würde es gelingen, denn dort schafften die Kölner keinen Run. Bereits die ersten 3 batter wurden direkt aus gemacht. Zu NULL im 1. Inning, da waren selbst die Kölner überrascht. So gingen die Mini-Turtles bereits am Anfang mit 4:0 in Führung. Auch im 2. Inning stand die Verteidigung stark und ließ nur 2 Punkt zu. Doch auch Köln wurde langsam wach und ließ nur 3 Runner der Turtles durch. 7:2 eigentlich immer noch komfortabel. Die Kölner nahmen sich nun immer mehr Zeit. Der Coach versuchte Ruhe ins Team zu bringen. Dies gelang dann auch im 3. Inning. Die Kölner schlugen stärker und nutzen die Fehler der Verteidigung jetzt knallhart. Ebenso gelang es den Mini-Turtles nicht mehr so viele Punkte wie zuvor zu erspielen. Am Ende verloren die Mini-Turtles gegen starke Kölner mit 13:10. Das letzte Spiel an diesem Tag war dann gegen die Gastgeber aus Bonn. Obwohl die Mini-Turtles zuvor ein langes, spannendes und hartes Spiel absolviert hatten, begann das Team optimistisch. Man blieb cool und wollte weiterhin Spaß haben. Dies klappte von Beginn an sichtlich einfacher als gegen Köln. Gewohnt schlagstark, und frech liefen die Mini-Turtles fleißig die Punkte ein. In der Verteidigung stand das Team noch fester als zuvor und machte klar, das man das Spiel beherrscht. Nur in einem Inning konnten die Capitals etwas dagegen halten. Dennoch gewinnen die Mini-Turtles dieses Spiel klar mit 19:08. 4 Siege in den letzten 5 Spielen!!! Wie wir finden, eine hervorragende Leistung vom Team. Und das mit dem einfachen Motto: "Wir bleiben cool und haben Spaß!" Das hat das Team in dieser Saison erstaunlich gut umgesetzt. Nur noch ein letzter Spieltag am nächsten Samstag den 23.09. ein weiteres mal in Bonn, dann ist die Saison 2017 der NRW-SCHÜLER-SIDE-TOSS Liga beendet. Und das mit einem eindrucksvollem Ergebnisse, weit über der Zielsetzung zu Beginn der Spielzeit. Danke Mini-Turtles, für so hervorragende Leistung und spannende Spiele. Lets go Turtles!!!

Herren verlieren 12:9 gegen Düsseldorf. Bericht folgt....

Quick and dirty… könnte man das letzte Heimspiel des Herrenteams umschreiben. Gegner an diesem sonnigen Tag war das Farmteam der Blackcaps aus Mönchengladbach. Starting-Pitcher Pat Dahmen dominierte die Blackcaps und konnte bei den 17 gegen ihn antretenden Schlagmännern 8 per Strike-Out wieder auf die Bank schicken. Lediglich 1 Hit musste er gegen sich verbuchen. Die Offensiv-Abteilung der Turtles machte ihre Sache gut und so stand es bereits nach 1,5 Innings 12:0 für Kapellen. Das Ergebnis hätte zu diesem Zeitpunkt noch deutlich höher ausfallen können, aber auf Seiten der Turtles wurde bereits beim 9:0 die „unwriten rules of baseball“ aktiviert. Also keine Steals oder vorrücken bei Wild-Pitches o.ä., es wurde nur noch auf Basehits hin gescort. Aufgrund dieser starken Teamleistung wurde das Spiel frühzeitig, nach 4 Innings zu Gunsten der Hausherren mit 15:00 abgebrochen. Bester Schlagmann mit 4 RBI (1 Hit + 1 BB) war an diesem Spieltag Stephan Völker. Ihm gelang das Kunststück bei bases loaded mit einem Walk 2 RBI für sich zu verbuchen. Das letzte Spiel der Saison findet am kommenden Sonntag um 15 Uhr in Düsseldorf statt. Die Senators stehen bereits als Aufsteiger in die Landesliga fest und werden mit Sicherheit versuchen dies auch auf dem Spielfeld zu untermauern.

Herren gewinnen das letzte Heimspiel der Saison mit 15:0.

Bisher sind wir stabil....

Weitere Beiträge anzeigen